Gästebuch

 


 Name *
 E-Mail *
 Webseite
 Text *
* Eingabe erforderlich

Antispam Massnahme
Vor dem Absenden des Gästebucheintrags bitte die Buchstaben- und Zahlenkombination in das Textfeld eintragen.
captcha

(738)
(458) Otmar Schmitt
Fr, 15 März 2013 19:41:19

Hallo Oswald,
ich möchte Dir zu deinem Vortrag gestern Abend im ehem. Rathaus in Bad Rotenfels herzlichst gratulieren.
Die Veranstalter die nur "Profis" engagieren wollen werden etwas verpassen. Dein Reisebericht war professionell in allen Belangen. Top Fotos, super DiaShow und eine lebendige Kommentierung die das ganze zu einem tollen Gesamtwerk macht.
Die Arbeit und die schlaflosen Nächte die Du dir mit der Präsentation gemacht hast haben sich mehr als gelohnt.
Ich kann es nur jedem empfehlen Deinen Reisebericht zu sehen und zu genießen.
Otmar Schmitt - Bad Rotenfels/Winkel

(457) Günter Schumacher
Fr, 15 März 2013 18:50:59

Was ich vermutet habe ist gestern Abend im Rathaus in Bad Rotenfels eingetroffen. Die Berichte während der Reise waren so lebendig und gekonnt geschrieben, dass ich vollkommen überzeugt war:
Sollte es einmal einen Videovortrag geben, dann wird das ein absoluter Hammer.
So war es dann auch! Trotz angeschlagener Gesundheit und überraschenderweise ohne Mikrofon, kamen ihre Kommentare zu den wunderschönen Aufnahmen, glasklar, lebendig und witzig beim begeisterten Publikum an.
Wir waren vor einigen Jahren, als Busreisende am Nordkap und haben ihre Traktorreise ständig verfolgt und den gestrigen Abend in vollen Zügen genossen.
Dankeschön!

Schöner Gruß aus der Kernstadt
Günter und Rita Schumacher




(456) Hans Schweyda
Fr, 15 März 2013 13:01:15

Hallo Oswald, ich war gestern bei deinem Vortrag im Bürgersaal. Bin total begeistert und kann dir nur gratulieren zu deinen Bildern und dessen Zusammenstellung. Deine lockere Art über alles zu berichten hat den Wert des Vortrages noch erhöht. Da mein Hobby u.a. Film- und Bildbearbeitung ist und ich selbst auch schon Vorträge gemacht habe, kann ich deine Arbeit so richtig schätzen.
Hans Schweyda
Bad Rotenfels

(455) Albert Schönenberger
Do, 21 Februar 2013 09:30:31
url 

Hallo Oswald und sonstige Interessierte,

jetzt ist es soweit und wir kommen in unseren Vorbereitungen für den Nordkapptrip langsam in die heiße Phase. Ich bin gerade dabei eine Hompage aufzubauen www.drei-oldies-zum-nordkapp.de . Beim Betrachten bitte nur lächeln, ich bin ein absoluter Neuling in diesem Medium. Meine Töchter meinen zwar immer "Papa dazu bist du zu alt" aber ich versuche es trotzdem und möchte die ganze Aktion zeitnah dokumentieren.
Über eventuelle Komentare oder Vorschläge bin ich sehr dankbar.

pfüat eich Gott aus München

Albert

(454) Oswald
Mo, 18 Februar 2013 11:48:07

Hallo Franz,
vielen Dank für Deine Anfrage.
Ich hoffe Du liest hier meine Antwort zu Deiner Anfrage.
Zur Zeit gibt es für mich leider keine Möglichkeit die Absender der Eintragungen im Gästebuch zu sehen, deshalb meine Antwort direkt hier.
Eine Präsentation ist grundsätzlich möglich, auch wenn Ebbs eine "ganze Ecke" von meinem Wohnort entfernt ist!
Da es sich bei meiner Präsentation um eine von mir kommentierte Live-Präsentation handelt kann ich Dir leider keine DVD zusenden, d.h. eine DVD würde Dir nichts bringen da einzelne Bilder manuell weiter getaktet werden müssen.
Bei der Präsentation handelt es ich um einen Mix aus Einzelbildern, Bilderserien mit Musik unterlegt und Video-Sequenzen.
Bei weiterem Interesse bitte nochmals melden unter meiner email-Adresse, die findest Du unter dem Reiter "META" dann "Impressum" (rechts unten) !
Viele Grüße aus dem Schwarzwald,
Osi








(453) Franz Hörhager
Fr, 15 Februar 2013 22:47:36
url 

Wir wollen heuer von Ebbs aus ebenfals zum Nordkap starten. Ich habe gelesen, dass du Präsentationen von deiner Reise machst. Wäre es möglich auch für unseren Verein, die Ebbser Dieselrösser, so was zu machen. Oder könnten wir von dir eine DVD bekommen mit der Präsentation über deine Reise.
Wir starten am 30. Mai aus Ebbs bei Kufstein
MfG
Franz Hörhager

(452) Rudolf Schwarzenberg
Mi, 6 Februar 2013 22:19:14

Lieber Oswald, komme eben von einem traurigen Gemeindebesuch. Die Ehefrau unseres 89jährigen Schmiedemeisters ist nach einem Sturz und einwöchigem Krankenlager gestorben. Als wir damals aus Düderode über Oldenrode Richtung Northeim fuhren, ich mit dem Militärtrabant vornweg, Du mit Deinem Traktorgespann hinterher, winkten uns in Oldenrode die Schmiedeleute zu. Hinter der fahnenschwenkenden Frau steht die ältere Dame, die Frau des Schmiedemeisters, der wiederum etwas verdeckt hinter einem anderen Zuschauer steht. Sie ist, wie geschrieben, heute 18.00 Uhr verstorben. Ich war lange bei den Zwickerts, die auch im Garten an Deinem Traktor waren. Waren wir nicht auch in der Schmiede?
Wie gesagt, Du bist hier ein herzlich willkommener Gast und Du wirst am 11. Mai Deine Reise hier aufleben lassen. In meiner Silvesterpredigt beschrieb ich unser zufälliges Treffen in Finnland als Höhepunkt des Jahres 2012. Alle warten gespannt auf Dich!!!!!!
Lieber Oswald, laß es Dir gut gehen. Bald, am 1.4. kann ich endlich wieder meinen Militärkübel auf die Straße bringen.Er wird mir ein lieber Erinnerungsträger am Geburtstag sein und die Zahl rundet da.
Mit lieben Grüßen auch an Andrea
von Rudolf mit dem Militärtrabant
PS. Der Aufmacher im GANDERSHEIMER kREISBLATT.
"Traktor Osi trifft Trabi Rudi", das wird der Einstieg auch in unsere gemeinsame Predigt zur Bikermesse sein!!!
Nun genug aus dem Vorharz!

(451) Oswald Maier
Sa, 12 Januar 2013 18:03:12

Hallo Heinz,

auch Dir vielen Dank für Deinen ausführlichen Beitrag in meinem Gästebuch.
3 Wochen sind in der Tat sehr kurz für solch eine lange Reise.
Selbst meine 4 Monate hätten für mich gefühlsmäßig gerne länger dauern dürfen.
Na ja, es muss ja nicht die letzte Reise dieser Art gewesen sein ;-)
Ich werde auf jeden Fall wieder einmal in diese Richtung fahren, ob es dann wieder mit dem Traktor sein wird ist aber noch nicht sicher.
Viele Grüße aus dem Schwarzwald,
Oswald



(450) Oswald
Sa, 12 Januar 2013 17:56:10

Hallo Evi Schieck,
vielen Dank für Deine Grüße und Wünsche.
Auch Dir ein gutes Neues Jahr !
Vortrag sollte spätestens Ende nächster Woche fertig sein.
Mach mir so langsam Gedanken darüber wo ich ihn in Gaggenau
präsentieren werde.
Liebe Grüße,
Oswald



(449) Heinz Beck
Di, 8 Januar 2013 14:42:59

Hallo Oswald,

bin gerade über deine Webseite gestolpert, eigentlich 1 Jahr zu spät, aber trotzdem hochinteressant, ich bin total begeistert und kann gar nicht mehr aufhören, zu lesen.
Warum 1 Jahr zu spät?:
Ich habe zusammen mir meiner Frau diese Reise im letzten Jahr mit dem Auto gemacht, wir waren 3 Wochen unterwegs. Gestartet sind wir am 03.06.2012 in 55424 Münster-Sarmsheim (bei Bingen am Rhein). Unsere Reise ging am ersten Tag über Dänemark und die Öresundbrücke bis nach Landskrona. Ab dem 2. Tag ging es dann in kleineren Tagesettapen über Motala, Gävle, Umea bis nach Rovaniemi. Ab hier übernachteten wir jeweils zweimal. Die nächsten Stationen waren Kuusamo, Ivola mit Abstecher an die russische Grenze, Inari, um dann am 14.06.2012 endlich das Nordkap zu erreichen. Das Gehühl, an diesem stählernen Globus zu stehen, kann sich sicher nur der vorstellen, der diese Strecke selbst gefahren ist, aber wem sage ich das. Wie muss sich das erst anfühlen, wenn man die Strecke mit dem Dieselross gefahren ist.
Dort übernachteten wir zweimal in einem Ferienhaus kurz vor Skarsväg. Dann ging es über Alta, eine kurze Ettappe Finnland, Kiruna, Jokkmokk und den Polarkreis weiter Richtung Süden. Am Polarkreis haben wir, wie ich jetzt lesen konnte, einen gemeinsamen Bekannten getroffen, Rudolf Schwarzenberg. Er war mit seinem Trabi unterwegs nach Norden, zum Nordkap, wir bereits auf der Rückreise. Dann gings weiter mit Stationen in Arvidsjaur, Östersund, Mora, Vänersborg, Göteborg und dann wieder Landskrona. Von dort fuhren wir am 24.06.2012 wieder via Dänemark zurück nach Deutschland.
Das Fazit der Reise: Jederzeit wieder, absolut nur empfehlenswert, aber eines muss ich unbedingt anmerken. Wir waren mit 3 Wochen viel zu kurz unterwegs, wer diese Reise plant, sollte, sofern er die Zeit dazu hat, mindestens 5 - 6 Wochen einplanen. Dann hat man mehr Zeit, Land und Leute kennen zu lernen. Idealerweise fährt man dazu natürlich mit dem Traktor, aber diese Zeit und Möglichkeit hat halt nicht jeder.

So, jetzt werde ich noch weiter mit großem Interesse den Reisebericht studieren.

Abschliessend noch "kollegiale" Grüße aus Münster-Sarmsheim

Heinz Beck